Die erste Mannschaft des SV Victoria Sachsenhagen landete am vergangenen Sonntag einen 5:0 Auswärtssieg beim MTV Bevern. Mit einer noch besseren Chancenauswertung hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können. Das gleichzeitige Remis vom FC Boffzen und Union Stadthagen spielt dem SVS in die Karten.

Bei schwül-warmen Temperaturen im holzmindener Raum erwischte das Team von Trainer Menzer den besseren Start und ging früh durch Nico Gutzeit mit 1:0 in Führung. Dieser Auftakt nach Maß bracht sofort Ruhe ins sachsenhäger Spiel und den Gegner gleich unter Zugzwang. Der MTV seinerseits steckte nicht auf und versuchte Druck auf das Tor des SVS auszuüben. Den sich bietenden Raum nutzte der SVS zu blitzschnellen Kontern, die jedoch nicht sofort verwertet werden konnten.

Das zweite sachsenhäger Tor erzielte Tim Hensel dann bei solch einem schnellen Konter, bei dem sich Marcel Richter gekonnt über den rechten Flügel durchsetzte. In der Folgezeit verpasste es der SVS die Führung schneller auszubauen und es dauerte bis Tim Hensel mit seinen zweiten Treffer das 3:0 erzielte. Kurz vor der Pause war dann wieder Sturmkollege Nico Gutzeit an der Reihe und legte mit dem 4:0 nach.

Nach der Pause ließ es der SVS ruhiger angehen und agierte nicht mehr so zielstrebig die Führung noch weiter zu erhöhen und die meisten Aktionen beider Teams versacktem im Mittelfeld. Dennoch kamen die Schwarz-Gelben zu weiteren guten Einschussmöglichkeiten, konnten aber nur noch eine dieser Chancen in ein Tor umsetzen. Sebastian Sommer schloss eine Flanke von Simon Grotefend zum 5:0 Entstand ab.

Bericht Schaumburger Zeitung

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann