Nach dem bitteren Pokalaus unter der Woche in Krankenhagen, bei dem die erste Mannschaft des SV Sachsenhagen die Umstellungen auf Grund der Personalausfälle nicht kompensieren konnte, blieb das Team von Trainer Menzer und Co. Blaser in der Kreisliga in der Spur und konnte in der 5. Partie in Folge die Null halten.

Nach druckvollem Beginn vom Gastgeber SC Deckbergen-Schaumburg konnte der SVS das Geschehen mehr und mehr kontrollieren, das Tempo gut dosieren und erarbeitete sich einige Möglichkeiten und ließ dabei kaum Gelegenheiten für den Gegner zu. Ohne Tore ging es dennoch in die Kabine.

In Durchgang Zwei kam wieder der Gastgeber kurzfristig besser in die Partie und versuchte das Spiel in die gewünschten Bahnen zu lenken. Doch der SVS steigerte sich weiter und hatte die passende Antwort auf die überhasteten Angriffe des Gastgebers. Christian Buhr erzielte nach blitzschnellem Umschalten im Mittelfeld das 1:0 für die Schwarz-Gelben. Der SVS ließ die Zügel nicht locker und spielte weiter druckvoll auf das zweite Tor. Die mitgereisten Fans musste auch nicht lange warten – zuerst setzte sich Marcel Richter gekonnt auf dem linken Flügel gegen 3 Gegenspieler durch und bediente dann Tim Hensel, der nur noch einschieben musste.

Der Gastgeber warf noch mal alles nach vorne, wurde aber weiter von der starken Defensive des SVS abgeblockt. In dieser letzten Phase der Partie wurde der Vorbereiter Richter nun noch zum Torschützen, nachdem er von Helge Blunk mustergültig eingesetzt wurde. Mit diesem 3:0 Auswärtssieg blieb der SVS in 5. Kreisligapartie in Folge ungeschlagen und ohne Gegentor.

Aufstellung:
Dennis Strauß, Tim Geisler ( 65., Malte Aumann), Bastian Pawlik, Niklas Adam, Florian Blaser, Helge Blunk, Marcel Richter, Julian Kutzinski, Christian Buhr (70., Oliver Dressler), Tim Hensel, Kevin Sieg ( 80., Laurent Grobis).

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann