Von Beginn an bestimmten die Gastgeber das Spielgeschehen und stellten frühzeitig die Weichen auf Sieg. Per Doppelschlag von Alexander Wellschmidt (11.) und Jan Köpper (16.) führten die Hausherren zur Pause mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel bäumten sich die Sachsenhäger gegen die drohende Niederlage und verkürzten durch Tim Hensel (70.) auf 2:1. Aber die FSG hatte die passende Antwort: Christos Christou (78.) markierte das 3:1. In der Schlussphase erhöhten Christou (83.) und Wellschmidt (87.) auf 5:1. (Quelle: SN)

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann