Zur Heimspielpremiere 2018/2019 empfängt unsere Erste den Aufsteiger TSV Algesdorf II. Dieser wird aktuell von der schwarz-gelben Vereinsikone Florian Blaser trainiert, der bis 2013 noch selber aktiv für den SVS nach Ball und Gegner trat. Erinnerungen an heldenhafte Kreispokal-Triumphe und glohrreiche Kreismeisterschaften werden also wach, wenn am Sonntag um 15 Uhr der Ball im Kanalstadion rollt.

SVS-Coach Dennis Strauß und seine Mannschaft haben im Vorjahr bereits Bekanntschaft mit der Reserve des TSV gemacht. In der zweiten Runde des Kreispokals lieferten sich beide Teams eine wahre Pokalschlacht inklusive eines dramatischen Elfmeterschießens, dass die Victoria nach drei Fehlschüssen zu Beginn unfassbarerweise noch für sich entscheiden konnte.

In den Statistikbüchern steht jedoch ein anderes Ergebnis: Das Spiel musste aufgrund eines, vom Schiedsrichter mitforcierten, Wechselfehlers vor dem Elfmeterschießen und anschließendem Protests der Algesdorfer wiederholt werden. Beim zweiten Anlauf ließ der klassenhöhere SVS diesmal keine Zweifel am Weiterkommen aufkommen und gewann souverän mit 3:0 auf der Deisterwiese.

Soweit die die Vorgeschichte der beiden Kontrahenten. Der Saisonstart in der vorigen Woche lief höchst unterschiedlich. Während unsere Victoria beim SC Auetal alte Gespenster vertreiben konnte, unterlagen die Blau-Weißen vom TSV ziemlich deutlich dem Meisterschaftsfavoriten TSV Hagenburg: 0:4 hieß es am Ende.

Für die Strauß-Truppe gilt es im Premieren-Heimspiel nun, den Auftaktsieg zu veredeln und den beeindruckenden Lauf von 20 ungeschlagenen Spielen fortzusetzen, um mit breiter Brust in die erste englische Woche der noch jungen Spielzeit gehen zu können. Dort trifft man zunächst auf den zweiten Aufsteiger, den TSV Germania Apelern, und schließlich auf Absteiger SV Obernkirchen.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann