Anlässlich des "Konrad- Langhorst- Gedächtnispokals", ausgerichtet vom MTV Rehren A/R, konnte Torsten Menzer in jeweils 45 Minuten gegen den Gastgeber und den TSV Bokeloh testen. Durch die Ausfälle von Marcel Richter, Julian Kutzinski, Björn Riesen, Patrick Drews, Oliver Dreßler, Marvin Hoheisel, Richard Klinner, Moritz Grabowski, Georgios Kefis und Janes Runge kam der verbliebene Kader zu genügend Einsatzzeit.

Der ballführennde Bastian Pawlik "fährt" einen Konter.
Der ballführende Bastian Pawlik "fährt" einen Konter mit den Neuzugängen Marc Ebbighausen, Ahmed Serhan und Laurent Grobis (vl).
In der ersten Partie gegen den TSV Bokeloh konnten man sich gut präsentieren und kam nach 45 Minuten zu einem 1:1. Es mangelte an der letzten Konsequenz im Strafraum, um den Gegner aus der 2. Kreisklasse Hannover-Land zu bezwingen. Torschütze war Kevin Sieg.

In der zweiten Partie gegen den Kreisligaaufsteiger MTV Rehren A/R brachte ein von Kevin Sieg verwandelter Strafstoss die Führung. Eine Unachtsamkeit in der Verteidigung sorgte für den Ausgleich des Gastgebers, in der Folge bestimmte der SVS das Spiel klar. Wiederum konnten beste Möglichkeiten nicht genutzt werden, um die Partie für sich zu entscheiden. Die einsetzende Dämmerung sorgte dann für die Entscheidung: Ein klares Abseitstor, entstanden kurz hinter der Mittellinie, erkannte der Unparteiische fälschlicherweise an. Den Schwarz-Gelben waren die anstregenden Trainingseinheiten der letzten Tage anzumerken und es fehlten Kraft und Zeit um den Ausgleich zu erzielen. Der SVS belegte in der Endabrechnung den dritten Platz. Turniersieger wurde der TSV Bokeloh.

Am kommenden Freitag gibt es nach einem Spiel zwischen Erstvertretung und Reserve einen Mannschaftsabend mit gemeinsamen Grillen beider Teams. Am Wochenende finden folgende Testspiele statt:

Sonnabend, den 3. August um 15.00 Uhr: SVS II - TuS Jahn Lindhorst
Sonntag, den 4. August um 16.00 Uhr: TuSG Wiedensahl - SVS I

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann