Mit gemischten Gefühlen denken die Akteure des SV Sachsenhagen an das Hinspiel gegen den TSV Barsinghausen. In einer leidenschaftlich geführten Partie konnte der SVS drei Mal einen Rückstand wieder ausgleichen und ging sogar kurz vor Schluß noch in Führung.

In der Nachpsielzeit musste man allerdings noch den Ausgleich hinnehmen und büßte so zwei wertvolle Punkte im Abstiegskampf ein. Am heutigen Sonntag wollen die Mannen von Trainer Menzer die Punkteausbeute aus dem Hinspiel verdreifachen und die zweiten Sieg im Jahr 2012 einfahren.

Nach der enttäuschenden Partie gegen Germania Hagen brennen die Schwarz-Gelben darauf den Fans im Kanalstadion einen anderen SVS zu präsentieren. Anpfiff der Begegnung zur gewohnten Zeit um 15:00 Uhr.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann