Nach dem bitteren Ausgang des letzten Heimspiels der ersten Mannschaft des SV Sachsenhagen gegen den FC Eldagsen, soll es diese Woche Sonntag in eine andere Richtung gehen. Beim Tabellenletzten aus Bevern wollen die Mannen von Trainer Menzer unbedingt Punkte mitnehmen.

Während der intensiven Trainingswoche gab es dieses Mal gute Nachrichten aus dem sachsenhäger Lager – Moritz Grabowski konnte nach überstandener Verletzung wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen und steht auch am Wochenende im Kader des SVS. Dazu reihten sich die langzeitverletzten Phillip Winkler und Dennis Poschlod ebenso in die trainierenden Akteure ein.

Mit den Rückkehrern im Gepäck und einer ordentlichen Portion Wut im Bauch wollen die Spieler von Co Blaser Wiedergutmachung bei den Anhängern und Fans des SVS leisten und die Partie in Bevern konzentriert und engagiert angehen. Augenmerk liegt dann darauf durch gewonnene Zweikämpfe mehr und mehr Spielanteile zu erobern und aus dem Übergewicht die eigenen Chancen zu generieren.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann