. Nichts für schwache Nerven war der 5:4-Erfolg des SV Sachsenhagen über den Pokalverteidiger TuS Lüdersfeld. In einem hochklassigen und bis zum Schlusspfiff äußerst spannenden Nachbarschaftsderby brachte Ahmed Serhan, der aus dem Gewühl im Strafraum heraus erfolgreich war, den Gastgeber mit 1:0 in Führung (7.). Per Abstauber aus kurzer Entfernung war Tim Geisler zum 2:0 erfolgreich (22.). Nach dem 3:0 durch Marcel Richter, der einen Konterangriff erfolgreich abschloss (28.), schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Nach dem Anschlusstreffer durch Daniel Engwer (33.) sah der Sachsenhäger Ahmed Serhan nur eine Minute später nach einem Handspiel auf der Linie die Rote Karte und musste den Platz verlassen. Bujar Ademi verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:3-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Engwer erzielte den 3:3-Ausgleich (73.). Mit einem unhaltbaren Volleyschuss von der Strafraumgrenze brachte Matthias Hartmann den Gast mit 4:3 in Führung. Der Gastgeber stemmte sich in Unterzahl gegen die drohende Niederlage und erzielte nach einem Freistoß von Niklas Adam durch einen Kopfballtreffer von Tim Hensel den 4:4-Ausgleich (82.). Mit einem Flachschuss aus 16 Metern stellte Marcel Richter in der 85. Minute den 5:4-Endstand her. (Quelle: SN-Sportbuzzer)

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann