×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber 2015-05-11-1.Herren ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Mit einem 1:1 gegen die SG Rodenberg beendete der SVS den 28.Spieltag der Kreisliga. Nach torloser erster Halbzeit ging die Gäste eine Viertelstunde vor Ende mit 0:1 in Führung. Marcel Richter glich die Begegnung per Foulelfmeter fünf Minuten später aus.

Die Rodenberger, die noch in akuter Abstiegsgefahr schweben, fingen ihrer Ausgangssituation entsprechend drückvoll an. Es dauerte ein wenig bis der SVS in der Begegnung angekommen war und das Spiel zum einigermaßen ausgeglichen gestalten konnten. Beiden Mannschaften gelang es in 45 Minuten nicht, das Leder im Tor des Gegners zu versenken.

Nach dem Seitenwechsel kam Neu-Sachsenhäger Benjamin Doering zu seinem Debüt in Schwarz-Gelb. Verletzungsbedingt ersetzte er den erst zehn Minuten zuvor eingewechselten Nico Gutzeit. Vor dem Tor von ­SVS-Schlussman Jonas Lange mehrten sich die Tormöglichkeiten für die Gäste, währenddessen der SVS nur noch selten vor dem Rodenberger Tor gefährlich werden konnte. Daraus resultierte der verdiente Führungstreffer für die SG Rodenberg. Ab diesem Zeitpunkt kam noch einmal Schwung in das bis dato sehr hecktische Spiel beider Teams. Infolge eines Foulspiels des Rodenberger Torwarts an Ingo Poschlod, verwandelte SVS-Kapitän Marcel Richter den fälligen Strafstoß zum 1:1-Ausgleich, welcher gleichzeitig den Endstand markierte.

Am Sonntag reist der SVS zum neuen Tabellenführer der Kreisliga. Beim SV Obernkirchen rollt der Ball ab 15 Uhr. (LF) {gallery}2015-05-11-1.Herren{/gallery}

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann