Es gibt Spiele, von denen Niemand glaubt, dass sie angepfiffen werden. Das Spiel der Bezirksliga-Frauen des TSV Algesdorf wurde vom Schiedsrichter nach Begutachtung, wegen Unbespielbarkeit des Platzes, abgesagt. Die heimischen Kreis-Schiedsrichter ließen nichtsdestotrotz die Zweite des TSV und im Anschluss auch die Erste gleich hinterher spielen. Man muss sich schon sehr die Frage stellen, ob sich die "Offiziellen" im Kreis überhaupt Gedanken darüber machen, was die Pflege eines Sportplatzes kostet. Natürlich hätte der TSV schon vorher "einfach" absagen können, daher ist es äußerst löblich, es zumindest zu versuchen - dem NFV Kreis Schaumburg scheint aber weder das Geläuf, noch die Gesundheit der handelnen Personen zu interessieren. Hier kann man defintiv vom Bezirk lernen und sollte das auch tun.

Zum Spiel: Von Fußball kann man kaum sprechen, der Morast ließ ein vernünftiges Spiel einfach nicht zu. Trotzdem ziegte sich der SVS kämpferisch dem Tabellenführer gegenüber und konnte drei Punkte verdient mitnehmen. Keeper Pietzonka soll noch erwähnt sein - er hielt den Sieg zu jederzeit fest. Lina Mensching, die seit Jahrzehnten die Hemden des SVS wäscht, muss an dieser Stelle ein Kompliment zuteil werden - das, was heute aus Algesdorf in ihrer Wachküche landete, war definitiv Schwerstarbeit! Du bist heute "Man of the Mat(s)ch". Ein ganz großes "Danke", Lina!

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann