Nur 2 Punkte aus den letzten beiden Partien, obwohl der SVS die großen Chance auf seiner Seite hatte. Bereits beim 1:1 im hevesener Glutofen hatte der SV Sachsenhagen beste Möglichkeiten liegen gelassen und nachdem man durch Kevin Sieg in Führung gegangen ist, hätte man den Sack zu machen können. Doch das Auslassen der eigenen Torchancen gab dem Gegner Auftrieb und man brachte sich selbst in Bedrängnis und kassierte kurz vor Schluß den Ausgleich.

Auch in der Dienstags-Begegnung im Kanalstadion gegen den SC Deckbergen-Schaumburg ärgerte sich das Team von Trainer Menzer über nicht genutzte Möglichkeiten. Mit den größeren Spielanteilen erarbeitete sich der SVS eine zweimalige Führung, die man jedoch nach eigenen Fehlern nicht halten konnte und am Ende nur mit einem 2:2 da stand.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann