Nach einer sehr enttäuschenden Niederlage gegen den TuS Lüdersfeld, war das Menzer-Team gegen den MTV Rehren unter Zugzwang. Schlussendlich gelang der erste Sieg im Jahr 2017. Für noch mehr Freude sorgten 2. & 3. die beide ebenfalls siegten und dem SVS ein 9-Punkte-Wochenende bescherten.

Dienstag, 28.3.17 - SVS - TuS Lüdersfeld 0:1 (0:1)

Am Dienstagabend war der TuS Lüdersfeld im Kanalstadion zu Gast. Für beide Teams ging es um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Der TuS konnte in einem schwachen Spiel mit ihrer ersten richtigen Torchance in der 24. Minute in Führung gehen. Mehr Spielanteile hatten aber die Hausherren, die diese aber nur selten in Torgefahr umwandeln konnten. Im zweiten Spielabschnitt blieb das Chancenplus auf Seiten des SVS. Auf der anderen Seite spielten die Lüdersfelder den ein oder anderen Konter heraus. Beide scheiterten allerdings meistens dabei, den Ball zielgenau auf das Tor zubringen. Am Ende blieb es beim 0:1 für den Gast aus Lüdersfeld.

Sonntag, 2.4.17 - SVS III - SG Niedernwöhren/Enzen III 5:0 (1:0)

Einem perfekten Start durch Rafa Bauermeister, der in der zweiten Minute Schwarz-Gelb in Führung brachte, folgte bis zur 60. Spielminute ein Festival von ausgelassenen Großchancen. Die Hausherren hätten bereits zur Halbzeit mindestens fünf Tore erzielen müssen. Nach einer Stunde erzielte Lukas Fischer, mit einem Schuss höhe Strafraum, das längst mehr als überfällige 2:0. Ab der 80. Minute drehten die Schwarz-Gelben noch mal auf und kamen innerhalb von fünf Minuten durch zwei Treffer von Julian Zisting sowie einen von Manuel Scharnbeck noch auf den 5:0-Endstand.

Sonntag, 2.4.17 - SVS II - TuS SW Enzen II 1:0 (0:0)

Die erste Halbzeit dominierten die Gäste das Spielgeschehen, allerdings kamen die Enzer gegen gut stehende Hausherren nicht zum Torerfolg. Nach dem Seitenwechsel boten sich mehr Möglichkeiten für den SVS, aber in das Tor wollte das Leder vorerst nicht. Eine Minute vor dem Ende köpfte Torben Weirich mit seinem vierten Tor im dritten Spiel die Schwarz-Gelben zum 1:0-Sieg.

Sonntag, 2.4.17 - SVS - MTV Rehren 2:1 (2:1)

Lars Schumann eröffnet das Derby nach 23 gespielten Minuten mit dem 1:0 für Schwarz-Gelb. Die Gäste hatten fünf Minuten später schon die Antwort parat und glichen aus. Der neue Spielstand hielt aber ebenfalls nicht lange, da die Gäste durch einen Aussetzer in der Abwehr dem SVS zum Toreschießen einluden. Christopher Alder nahm die Einladung zum 2:1 dankend an. In der zweiten Halbzeit boten sich dem SVS immer wieder vielversprechende Chancen, die die Führung hätten ausbauen müssen. Ein Tor gelang nicht und so musste bis zum Ende um den ersten Sieg in 2017 gezittert werden.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann