Alle drei Herrenteams sind in das neue Jahr gestartet. Erfolgreich ging es für die Dritte und Zweite los. Die Dritte verschenkte im Auftaktmatch zwar noch zwei Punkte, konnte im Spiel darauf aber gewinnen, während die Zweite zum Start ebenfalls drei Punkte einfuhr. Neuzugang Torben Weirich traf bei seinem Debut für Schwarz-Gelb sowohl für die Dritte als auch für die Zweite. Einzig die Erste wollte noch nicht so recht. Beide in 2017 gespielte Partien wurden ohne eigenen Treffer verloren.

Freitag, 17.3.17 - MTV Rehren III – SVS III 2:2 (0:0)

Im ersten Spiel des Jahres 2017 tat sich die 3.Herren, auf schwer bespielbaren Untergrund, lange schwer. In der ersten Halbzeit landete der Ball nur einmal im Tor, allerdings übersah der Schiedsrichter den Treffer für den SVS. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber stärker, aber dem SVS gelang es in Person von Neuzugang Torben Weirich mit 1:0 in Führung zu gehen. Wenig später erhöhte Lukas Reuter auf 2:0 für Schwarz-Gelb. Der dritte Torerfolg für die Sachsenhäger wäre wohl die Entscheidung gewesen. Julian Zisting stand bei seinem Tor allerdings im Abseits. Die Hausherren blieben bis zur 86. Spielminute ohne wirklich gefährliche Torchance. Plötzlich tauchte ein Rehrener frei vorm Sachsenhäger Tor auf und verkürzte auf 2:1. Zu allem Überfluss kam der MTV in der 90. Minute per Ecke noch zum Ausgleich.

Dienstag,21.3.17 - SC Auetal – SVS 4:0 (2:0)

Bereits nach 20 Minuten rannte die Menzer-Elf einem zwei Tore Rückstand hinterher. Vor dem Tor agierten die Gelbhemden zu unglücklich, um einen Treffer zu erzielen. Der SC Auetal schraubte das Ergebnis mit Treffern in der 54. Und 73. Spielminute auf 4:0 nach oben.


TuSG Wiedensahl II – SVS III 0:2 (0:1)

Nach sieben Minuten brachte Innenverteidiger Nico Bozinis den SVS in Führung. Was folgte, war eine Fahrlässigkeit der Gäste im Auslassen von besten Torchancen. Im ersten Spielabschnitt hätten die Schwarz-Gelben die Begegnung schon entscheiden müssen. Auch in den zweiten 45. Minuten änderte sich nichts. Es lieb ein Spiel auf ein Tor. Manuel Scharnbeck erlöste sein Team zwölf Minuten vor dem Ende mit dem 2:0.

TSV Pohle – SVS II 1:5 (1:2)

Jan Niclas Vogt gelang es nach nur drei Minuten, das Team von Stefan Kienapfel in Führung zu bringen. Auf einem unterirdisch schlechten „Platz“ bejubelte Torben Weirich, nach einem gut platzierten Schuss ins untere rechte Eck, den zweiten Treffer des Tages. Mit dem Halbzeitpfiff verkürzten die Platzherren auf 2:1. Der SVS blieb aber weiterhin überlegen und machte mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten durch Marcel Schubert und Simon Grotefendt alles klar. Zu guter Letzt, durfte Torben Weirich noch einmal einnetzten. Sein Kopfball markierte den 5:1-Endstand.

SC Schwalbe Möllenbeck – SVS 2:0 (2:0)

Auch in Möllenbeck gab es wieder nichts Zählbares für Schwarz-Gelb zu holen. Auf zwei Torerfolge der Möllenbecker in der 19. Und 32. Minute konnten die Kanal-Kicker nicht antworten. Der zweite Spielabschnitt blieb auf beiden Seiten torlos.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann