×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber 2014-04-14-2.Herren ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

20.Spieltag 3.Kreisklasse Schaumburg

Gutes Wetter und zahlreiche Zuschauer fanden am Sonntagnachmittag den Weg auf den Auhäger Sportplatz. Grund hierfür war das Derby zwischen dem SVD Auhagen und dem SV Sachsenhagen II. Das Team von Spielertrainer Marcel Fritsche reiste mit einem 18-Mann starken Kader nach Auhagen, die seit der Saison 2003/04 keinen Pflichtspielsieg mehr gegen den SVS feiern durften.

In einer von Anfang an intensiv und aggressiv geführten Begegnung sorgte Sascha Bergmann für die ersten beiden Tormöglichkeiten der Partie. Im ersten Versuch parierte der Schlussmann der Auhäger seinen Schuss im letzten Moment. Kurz danach verfehlte Bergman den Ball nach einer Hereingabe nur knapp. Nach 20 Minuten und mehr Spielanteile aufseiten der Schwarz-Gelben fand der Tabellenführer langsam in die Begegnung. Auhagen nutzte die erste Unaufmerksamkeit der SVS-Hintermannschaft eiskalt zum 1:0-Führungstreffer. Die Antwort der SVS-Reserve ließ nicht lange auf sich warten. Marcel Fritsche nahm sich den Ball, als der Schiedsrichter einen Freistoß für den SVS pfiff und zimmerte das Leder humorlos in den Kasten der Hausherren. Fortan agierten beide Teams auf Augenhöhe. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzten die Hausherren, die nach einer Passstafette zum 2:1-Halbzeitstand trafen.

Im zweiten Spielabschnitt verlagerte sich das Spielgeschehen zum größten Teil in die Hälfte des SVD Auhagen. Der Ausgleich hätte schon direkt nach Wiederanpfiff fallen können, als der SVS einen Patzer des Auhäger Torhüters ungenutzt ließ. Hinzu kamen zahlreiche Abschlüsse der Schwarz-Gelben, welche aber nicht wirklich zwingend waren. Die Hausherren hingegen zeigten sich weiter effektiv im Abschluss. Durch den ersten gefährlichen Angriff in der zweiten Halbzeit bauten sie ihre Führung auf 3:1 aus. Eine Minute später hätte die Entscheidung fallen können, aber SVS-Torwart Dominic Asche verhinderte durch klasse Reflexe Schlimmeres. Wenige Augenblicke später kombinierten sich Marcel Fritsche und Kevin Sieg durch die SVD-Hintermannschaft, worauf erneut Marcel Fritsche auf 3:2 verkürzte. Die Gelbhemden kämpften weiter, erspielten sich Chance um Chance, blieben aber glücklos im Abschluss. Anstelle des Ausgleiches für den SVS zeigten die Auhäger eine Chancenauswertung, welche eines Tabellenersten würdig war. Nach einem Freistoß, der an der Querlatte landete, staubte ein SVD-Stürmer zum 4:2 ab. Aber das sechste Tor des Spieles war noch nicht das Letzte. Marcel Fritsche brachte mit einem trockenen Schuss in das rechte untere Eck sein Team zurück in die Partie. Von nun an drückten die Schwarz-Gelben auf den Ausgleich. Sebastian Knoche vergab eine der besten Möglichkeiten der Gäste, als er völlig frei vor dem Tor auftauchte und das Leder über den Kasten schoss. In der Nachspielzeit erlöste Nils Jaschinski den SVS mit dem längst überfälligen Ausgleich, indem er das Spielgerät unhaltbar in den Winkel schlenzte. Kurz vor dem Ende der Nachspielzeit hätte Nils Jaschinski den SVS noch zum Sieg schießen können, traf den Ball aber nicht richtig.

Im Großen und Ganzen hatte die Begegnung alles, was ein Derby braucht, nur keinen Sieger. Der SVS schaffte es dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung zweimal einen Rückstand aufzuholen und hätte schlussendlich das Spiel sogar noch gewinnen können. Nach der Osterpause trifft die Reserve des SV Sachsenhagen auf die zweite Mannschaft des SV Union Stadthagen. Anpfiff der Begegnung im Kanalstadion ist 13 Uhr. Die zweite Mannschaft des SV Sachsenhagen wünscht allen Mitgliedern, Anhängern, Betreuern und Sponsoren frohe Ostern! (LF)

{gallery}2014-04-14-2.Herren{/gallery}

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann