Am heutigen Sonntag stand für die zweite Mannschaft des SVS das Auswärtsspiel gegen Engern II an. Die Bergmann/Knoche Elf reiste stark ersatzgeschwächt nach Engern. Allerdings hatten die letzten beiden Spiele mit 5:0 Toren und 6 Punkten mächtig Selbstvertrauen gegeben. Und diese Serie sollte auch Heute nicht ihr Ende finden.

Mit der Hoffnung möglichst lange das 0:0 zu halten und ein paar gefährliche Konter zu setzen ging man in die ersten 45 Minuten. Doch nach kurzer Zeit stellte man fest das sich die Reserve aus Engern allenfalls auf Augenhöhe befand und so entwickelte sich ein offenes Spiel mit Großmöglichkeiten auf beiden Seiten. So blieben gute Möglichkeiten auf Seiten des SVS durch Yasin Atilgan, Pascal Buono oder Rafael Bauermeister ungenutzt. Auf der Gegenseite brannte es auch des Öfteren im Strafraum des SVS an allen Ecken und Enden, aber der starke Torwart Dome Asche oder das Unvermögen der Stürmer aus Engern verhinderten den Rückstand. So ging es nach großem Kampf der Gelbhemden mit 0:0 in die Pause.

In der Zweiten Halbzeit feierte dann Pascal Bergmann nach gut einem Jahr Abstinenz bei der SVS Reserve das vermutlich größte Comeback seit Lazarus und brachte neuen Schwung ins sachsenhäger Angriffsspiel. So war es kein Zufall das in der 67. Minute das Tor für die Gäste aus Sachsenhagen viel. Eine mustergültige Ecke von Pascal Buono landete bei Yasin Atilgan, der per Kopfball das 0:1 markierte. Nun setzte die Heimelf aus Engern alles auf eine Karte und rannte unermüdlich an. Aber es war der kompletten Mannschaft und vor allem Christian Widdel zu verdanken, der vom Stürmer bis zum Verteidiger jede Position besetzte, dass es beim glücklichen 0:1 Auswärtserfolg blieb nach 90 Minuten. Um Widdel`s Leistung zu beschreiben würde das Wort Weltklasse nicht ausreichen und auch die Gesamtleistung der Bergmann/Knoche Truppe war vorbildlich.

Nach nun 3 Spielen, 3 Siegen und 6:0 Toren geht es am Donnerstag zum Auswärtsspiel nach Lindhorst. Anstoß ist um 19:30Uhr.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann