Am heutigen Sonntag traf die SVS Reserve auf den Spitzenreiter aus Stadthagen. Wer dabei dachte, dass die FC Reserve auf Grund des sicheren Aufstieges ein paar Gänge zurück schalten würde, hatte sich getäuscht. Erschwerend kam hinzu, dass die Gelbhemden stark ersatzgeschwächt in die Partie gingen. So hatte Sebastian Knoche extra noch kurzfristig eine Familienangelegenheit verschoben und es wurde Marc Rutke aus der A-Jugend zu seinem ersten Herrenspiel hochgezogen damit man überhaupt erst mal 11 Mann zusammen bekam.

In den ersten 45 Minuten blieben die Gäste aus Sachsenhagen dann leider wirklich ohne jede Chance und man konnte es schon mit der Angst bekommen. So stand es nach Ende der ersten Hälfte bereits 5:0 für den Spitzenreiter aus Stadthagen. Nach 5 Minuten gab es bereits den ersten Doppelschlag der zum 2:0 führte. Wenig später folgte der nächste schnelle Doppelschlag zum 4:0. Kurz vorm Pausentee erhöhte der Gastgeber dann auf das 5:0. In der SVS Reserve machte sich Ratlosigkeit breit und so ergriff der heute als Abwehrspieler fungierende Nils Jarschinski das Wort in der Pausenansprache. Mit den Worten: " Jungs, wir machen hier heute noch 2-3 Tore", erfand er den Fußball zwar nicht neu, aber anscheinend traf er bei seinen Mannschaftskameraden den richtigen Nerv und die Kanalkicker zeigten eine deutliche Leistungssteigerung in Halbzeit 2. So fiel bereits in der 46. Minute der 5:1 Anschlusstreffer durch den Debütanten Marc Rutke der den Ball eiskalt am FC Keeper vorbei schob. In der 62. Minute war es dann Corin Reuter der das 5:2 markierte und so das Ergebnis noch etwas verbesserte aus Sicht der Sachsenhäger. In der Folge wurden noch einige gute Möglichkeiten ausgelassen und so fiel am Ende noch das 6:2 für die Stadthäger.

Am Ende war es natürlich eine gerechte Niederlage für die SVS Reserve, bei der allerdings bei allen anwesenden Spielern die Einstellung stimmte und bei der sich der ein oder andere Spieler der heute nicht anwesend war mal eine Scheibe abschneiden könnte, damit der Rest der Saison noch ordentlich über die Bühne gebracht werden kann. Am Pfingstsonntag ist Spielfrei und so geht es erst am 26.05.2013 weiter mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison in Riehe. Vielleicht wird man dann nach zuletzt 2 Sieglosen Spielen in Folge wieder etwas Zählbares mitnehmen aus Sicht der Sachsenhäger.

Die SVS Reserve gratuliert der 2.Mannschaft aus Stadthagen natürlich zum verdienten Aufstieg und wünscht allen anderen Teams frohe Pfingsten. Vielleicht kann man beim Auhäger Pfingstbier die Spielfreie Zeit nutzen und das ein oder andere Duell am Tresen im Festzelt austragen.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann