Die Reserve des SVS meldete sich mit einem guten zweiten Platz beim Hallenturnier des SVD Auhagen im neuen Jahr zurück. Wie schon im Jahr zuvor stand nur die TSG Grün-Weiß Möser vor den Gelbhemden, die mit dem letzten Spiel durch einen 1:0-Sieg gegen den TSV Eintracht Bückeberge ihren zweiten Platz vom Vorjahr bestätigen.

SVS II - TSG Grün-Weiß Möser 0:1

Nachdem der SVS II beim letzten Mal die TSG in der Gruppenphase schlagen konnte, aber letztlich im Finale unterlag, war die erste Begegnung die Neuauflage des Finales. Hierbei bemühten sich die Schwarz-Gelben, um eine gut organisierte Defensive und ihre Chancen in Form von Kontern zu suchen. Nach einem verdeckten Schuss erzielte der 8. der Kreisoberliga Jerichower Land das einzige Tor des Spieles.

TuS Lüdersfeld - SVS II 0:1

Im kleinen Derby gegen die auf der anderen Seite des Kanales angesiedelten Lüdersfelder brachte Marc Ebbighausen den SVS früh mit 1:0 in Führung. Infolgedessen erhöhte der TuS den Druck blieb aber ein ums andere Mal in der Schwarz-Gelben Defensive hängen. Am Ende blieb es beim 1:0 für Schwarz-Gelb.

SVD Auhagen - SVS II 0:5

Die beste Leistung des Tages zeigte das Fritsche-Team im Derby gegen Auhagen. Mit einer guten spielerischen Leistung zerlegte man die Hausherren mit 5:0. Nachdem Marc Ebbighausen seinen zweiten Turniertreffer bejubeln durfte erhöhte Stefan Kienapfel auf 2:0. Marcel Schubert und erneut Stefan Kienapfel bauten die Führung weiter aus. Den Schlusspunkt einer tollen Partie auf Sachsenhäger Seite, setzte Ado Catic mit dem fünften Treffer der Begegnung.

SVS II - TuSG Wiedensahl 2:0

Den Schwarz-Gelben gelang es nicht den Schwung der Auhagen-Partie mit ins Spiel gegen die TuSG aus Wiedesahl zu nehmen. Ganz im Gegenteil über weite Strecken tat sich das Team um Schlussmann Dominic Asche schwer. Ein fulminanter Schuss von Ado Catic brachte den SVS in Front. Chancen die Entscheidung herbeizuführen hatten die Gelbhemden genug, jedoch wurden viele zu unkonzentriert ausgespielt. Marc Ebbighausen machte schlussendlich den Sack zu und sicherte den nächsten Sieg für die Zweitvertretung des SVS.

Beckedorfer SV - SVS II 1:1

Gegen den BSV geriet der SVS schnell in Rückstand, weil die Beckedorfer einen Fehlpass im Aufbauspiel der Schwarz-Gelben zu ihren Gunsten nutzen konnten. Auch nach dem Gegentor schien dem SVS das Glück nicht beizustehen. Nacheinander mussten Nils Jaschinski sowie Rafael Bauermeister für zwei Minuten vom Feld. In einem sehr hitzigen Spiel schaffte der Beckedorfer SV es nicht die Überzahl auszunutzen, weil beste Möglichkeiten vergeben wurden oder an SVS-Keeper Dominic Asche einfach kein vorbeikommen war. Schon waren die Zeitstrafen für den SVS abgesessen, folgte die nächste für den BSV. Stefan Kienapfel rettete mit seinem 1:1 kurz vor Schluss immerhin noch einen Punkt.

SVD Auhagen II - SVS II 0:2

Mit dem zweiten Team vom SVD hatte der SVS vor dem letzten Spiel eine vermeintlich einfache Aufgabe zu lösen. Das Fritsche-Team tat dieses auch pflichtgemäß, erhielt dabei allerdings auch große Unterstützung vom SVD II. Vor dem 1:0 durch Lukas Fischer, verschenkten die Gastgeber den Ball per Fehlpass an Marc Ebbighausen, welcher nur noch quer legen musste. Den zweiten Gegentreffer erzielten der SVD dann selbst, indem sie ihren eigenen Torwart in bester Stürmermanier tunnelten.

SVS II - TSV Eintracht Bückeberge II 1:0

Vor dem letzten Spiel stand der Sieger des Turniers, die TSG Grün-Weiß Möser, schon fest. Interessant wurde es im Spiel der Zweitvertretungen, während die Schwarz-Gelben einen Sieg benötigten, reichte der Eintracht ein Punkt, um Zweiter zu werden. Zunächst übernahm der TSV das Spielgeschehen fand jedoch gegen gutstehende Sachsenhäger kaum Mittel. Auf der anderen Seite waren die Angriffe der Schwarz-Gelben durchaus gefährlich. Marcel Schubert und Ado Catic scheiterten jeweils nur knapp am Pfosten. Das Spiel blieb lange offen, bis Marc Ebbighausen mit einem Pass auf die Außen Rafael Bauermeister sah, der den Ball mit der Hacke vor das Bückeberger Tor leitete, um so Stefan Kienapfel mustergültig das 1:0 aufzulegen. Der erste Treffer der Begegnung blieb auch der Einzige, somit belegte der SV Victoria Sachsenhagen wie auch im Jahr zuvor den zweiten Platz des Auhäger Fußballturniers.(LF)

161 SVSII HAlle

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann