×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber 2014-03-16-2.Herren ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

16.Spieltag 3.Kreisklasse Schaumburg

Im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr kam es am Kanal zum Duell der Zweitvertretungen des SV Sachsenhagen und des SV Lauenau. Das Hinspiel konnten die Schwarz-Gelben mit 3:1 für sich entscheiden. Marcel Fritsche und Stefan Kienapfel erzielten im August die Tore für den SVS. Während das Hinspiel bei bestem Wetter stattfand, mussten sich beide Teams mit bescheidenem Wetter, starken Wind und schlechten Bodenverhältnissen zufriedengeben.

Nur drei Minuten dauerte es bis Kapitän Daniel Bergmann seinem Stürmer Ado Catic den Ball auflegte und dieser das Leder im Netz unterbrachte. Alleine in den ersten 15 Minuten ließ der SVS einige hochklassige Möglichkeiten liegen. Leider spielten die Gelbhemden mit andauernder Spielzeit unkonzentrierter und versuchte mit langen Bällen zum Torerfolg zu gelangen. Marcel Fritsche, Stefan Kienapfel und Ado Catic hätten die Führung der Gastgeber ausbauen können scheiterten am Lauenauer-Schlussmann oder dem Pfosten. Beim SV Lauenau gab es im ersten Spielabschnitt kaum nennenswerte Aktionen, lediglich ein Fernschuss in der zwölften Spielminute und ein Dribbling um den herauslaufenden SVS-Schlussmann Dominic Asche wurden den Schwarz-Gelben gefährlich.

Die ersten Möglichkeiten nach dem Wiederanpfiff gehörten der SVS-Reserve. Wie schon in den ersten 45 Minuten blieb man vor dem Tor glücklos. Lauenau konterte und tat das, was den Hausherren einfach nicht gelingen wollte. Nach einem Freistoß von der linken Seite köpften die Lauenauer zum Ausgleich ein. Durch einen direkten Eckstoß fiel zudem der Führungstreffer für den SV Lauenau. Nun lief die Fritsche-Elf einem Rückstand hinterher, probierte zwar alles, um auszugleichen, blieb oftmals in der Defensive der Gäste oder am starken Schlussmann hängen. Der rabenschwarze Tag der Sachsenhäger gipfelte im 1:3 des SV Lauenau. Die halbe Sachsenhäger Mannschaft stellte sich in die Mauer, keiner hingegen zu einem danebenstehenden Angreifer. Ein kurzer Pass genügte, um den Treffer aufzulegen. Darüber hinaus schien es so, als könne der SVS an diesem Tag noch Stunden weiterspielen und würde es trotzdem nicht schaffen ein Tor zu erzielen.

Die ärgerliche 1:3-Niederlage ist für den SVS ein herber Dämpfer im Kampf um den Aufstieg. Nichtsdestotrotz sind noch genügend Spiele, in denen das Team ihr wahres Gesicht zeigen kann. Am Sonntag dem 23.03.14 reist die Reserve des SVS zum SV Nienstädt II. Anstoß ist um 13:00 Uhr.(LF)

{gallery}2014-03-16-2.Herren{/gallery}

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann