×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber 2013-10-21-2.Herren ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Mit dem SV Krainhagen reiste am 10.Spieltag ein sehr unbequemer Gegner an den Mittelandkanal. Denn der Gast entpuppte sich in den letzten Begegnungen nicht gerade als Lieblingsgegner, aber gerade deswegen war die Motivation groß  die nächsten 3 Punkte einzufahren.

Die Truppe von Trainer Marcel Fritsche eröffnete die Begegnung mit zwei guten Chancen durch Corin Reuter und Nils Jaschinski. Der zuvor noch gescheiterte Reuter konnte einige Minuten später doch seinen Treffer bejubeln. Ado Catic zog von links in die Mitte legte quer, wo Corin Reuter den Ball platziert  im Tor versenkte. Nach 10 starken Minuten von der SVS Reserve verzeichneten die Krainhäger ihre erste Torchance, wodurch auch sie in der Partie angekommen waren. Kurz darauf werte SVS-Torwart Dominic Asche einen Schuss der Gäste so ab, dass er erneut bei den Schwarz-Weißen landete. Der zweite Schussversuch wurde zwar abgeblockt, landete aber direkt vor den Füßen eines Angreifers vom SVK, welcher nur noch einschieben musste. Sichtlich geschockt agierte die Hintermannschaft der Schwarz-Gelben auf das Gegentor und musste im folgenden Angriff gleich das 1:2 hinnehmen. Dementsprechend gab der SVS das Spiel unnötigerweise aus der Hand. Zur Schlussphase des ersten Spielabschnittes hin fing der Gastgeber sich noch einmal, jedoch wirklich zwingend zeigte man sich  nicht. Die größte Gefahr für das Tor der Gäste waren Standardsituationen. Mit dem 1:2 Rückstand schickte der Schiedsrichter die Hausherren in die Halbzeitpause.

svs2spieltag10-2
Oliver Reimann bereitete den Ausgleich vor
Nach dem Seitenwechsel übernahm der SVS wieder das Geschehen auf dem Platz. Den Beginn machte Nils Jaschinski per Freistoß, welcher jedoch vom Krainhäger Torwart gefangen wurde.  Darauf folgten weiter Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Anders aufseiten der Krainhäger, die scheinbar unbedrängt den Ball in Richtung Sachsenhäger Tor spielten und auf 1:3 erhöhten. Ein Sieg für den Gastgeber schien in weiter ferne. In einer bis dahin fairen Begegnung ohne Karten bestrafte der Unparteiische einen Krainhäger nur mit der Gelben Karte, obwohl dieser vorher klar die Hand in das Gesicht eines Sachsenhägers schlug. Das Fritsche Team bot die richtige Antwort auf dem Feld. Lukas Reuter flankte den Ball gefühlvoll auf den Kopf von Nils Jaschinski, der sich mit dem 2:3 Anschluss bedankte. Krainhagen war jetzt nur noch auf Verwalten der Führung bedacht und ließ die Schwarz-Gelben weiter anstürmen. Simon Grotefendt und Nils Jaschinski prüften den Krainhäger Keeper mit Schüssen. Kampf und der Wille weiter ungeschlagen zu bleiben erzwangen letztlich den überfälligen Ausgleichstreffer. Oliver Reimann spielte mit Marcel Fritsche auf höhe Mittellinie einen Doppelpass, lief bis zur Grundlinie und brachte den Ball in die Mitte, wo Kopfballungeheuer Sebastian Knoche das Leder mit Wucht ins Tor beförderte. In der Euphorie des erkämpften Ausgleiches spürte das Team um Kapitän Lorenz Mäffert, dass die drei Punkte noch erreichbar waren. Die spürbar kaputten Gäste brachten eine Minute vor dem Ende Ado Catic zu Fall, woraus der SVS noch einmal einen Freistoß aus aussichtsreicher Position erhielt. Von halb links zog Spielertrainer Marcel Fritsche das Spielgerät auf den langen Pfosten. Alle Krainhäger und einige Sachsenhäger erreichten den Ball nicht, weswegen Simon Grotefendt ungestört zum 4:3 einköpfen konnte. Darauf hin beendete der Schiedsrichter die ereignisreiche Begegnung, in der die SVS Reserve schaffte, einen 1:3 Rückstand in ein 4:3 umzuwandeln.

Wieder einmal konnte das Team von Marcel Fritsche einen Rückstand aufzuholen. Die Bilanz 8-1-0 liest sich gut und kann nächste Woche bei der Zweitvertretung des SV Engern noch verbessert werden. Anpfiff ist um 12:45 Uhr in Engern. Die ausgefallene Partie gegen den Beckedorfer SV wird am Sonntag den 10.11.2013 um 14 Uhr nachgeholt.(LF)

svs2spieltag10-1

{gallery}2013-10-21-2.Herren{/gallery}

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann