×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber 2016-03-30-2.Herren ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Nach dem Heimsieg gegen die Reserve des TSV Bückeberge II, musste das Team von Björn Riesen mit der 1:2-Niederlage gegen die Zweitvertretung von Schwarz-Weiß Enzen einen Rückschlag hinnehmen. Tim Hensel erzielte, bei seinem Comeback nach Kreuzbandriss, den einzigen Treffer der Gelbhemden.
Personell zwickte es wieder einmal in der Defensive, so musste wie im letzten Spiel wieder mit Dreierkette gespielt werden. Jonas Lange ersetzte Dominic Asche im Tor. Mit dem Duo Scharnbeck & Catic agierten auf den Außenbahnen zwei neue im Vergleich zur Vorwoche. Zudem meldete sich Tim Hensel nach Kreuzbandriss wieder fit und kam gleich im offensiven Mittelfeld zum Einsatz.

In einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit verzeichnete der SVS durch Sascha Bergmann und Ado Catic zwei richtig gute Möglichkeiten auf den ersten Treffer. Hinzu kamen einige Ecken, die allerdings nichts einbrachten. Auf der anderen Seite zeigte sich der Gast effektiver und ging per Doppelschlag vor der Halbzeit mit 0:2 in Führung.

Im zweiten Spielabschnitt blieben die meisten Angriffe beider Teams in den jeweiligen Abwehrreihen hängen. Die Begegnung spielte sich jedoch etwas mehr in der Hälfte der Gäste ab. Tim Hensel verkürzte in der 51. Spielminute, nach Hereingabe von Sascha Bergmann, auf 1:2. Dem SVS fehlte in der folgenden Spielzeit die Durchschlagskraft gegen einen gut stehenden Gegner, um zumindest noch zum Ausgleich zu kommen. Trotz aller Bemühungen blieb es beim 1:2 für den Gast aus Enzen. Wieder eine unnötige Niederlage der SVS-Reserve gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf.

Mit dem nächsten Spiel am Sonntag in Rinteln bahnt sich für die SVS-Reserve ein ganz schwerer Monat an. Im April muss das Team von Trainer Riesen ausschließlich in der Ferne antreten. Beginn des Auswärts-Aprils ist am Sonntag beim Tabellenzweiten aus Rinteln. Anpfiff ist um 13 Uhr am Rintelner Steinanger. (LF)
{gallery}2016-03-30-2.Herren{/gallery}

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann