Im zweiten Test schlägt die ­SVS-Reserve die Zweitvertretung des TuS Lüdersfeld mit 5:2. Der erste Spielabschnitt endete ausgeglichen 2:2, eher der SVS nach der Halbzeit das Spiel für sich entschied. Komplett verpennt würde wieder der Beginn des Spieles.

Der Nachbar aus Lüdersfeld ging bereits nach zwei Minuten in Führung. Die Hausherren brauchten bis zur ersten erarbeiteten Chance, um in die Begegnung zu finden. Danach wurde es besser. Neuzugang Freddy Röhler wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Rafael Bauermeister verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1. Eine gut halbe Stunde dauerte es, bis die Schwarz-Gelben erstmals in Führung gehen konnten. Andre Mensching bewies Übersicht, indem er Freddy Röhler mustergültig einsetzte und dieser, dem Lüdersfelder Schlussmann keine Abwehrmöglichkeit ließ. Nur drei Minuten antwortete der Gast. Nach einer Ecke setzten sich die Lüdersfelder durch und glichen zum 2:2-Halbzeitstand aus.

Im zweiten Spielabschnitt kassierten die Hausherren ähnlich wie kurz nach Beginn fast einen Treffer, jedoch verhinderte der Pfosten Schlimmeres. In der 58.Spielminute führte eine Koproduktion von Oliver Reimann und Simon Bradtmüller zur erneuten Sachsenhäger Führung. Letztendlich legte Reimann nach Doppelpass wieder quer zu Bradtmüller der den dritten Treffer erzielte. Doch eine Überraschung hatte der SVS noch im Ärmel. Rico Kahle, der zuletzt mit seinem Jahrhundertsprint im Punktspiel gegen den TSV Bückeberge II alle verblüffte, legte sich das Spielgerät zwanzig Minuten nach seiner Einwechslung zum Freistoß zurecht. Kahle nagelte den Ball humorlos in das Tor und zeigte, dass er nach seiner Einwechslung gefühlt nicht mehr als eine Handvoll Schritte brauchte, um ein Tor zu erzielen. Eine Effektivität, die seines gleichen sucht. Den Schlusspunkt setzte Marcel Schubert mit dem 5:2, der momentan in Topform sein zweites Tor im zweiten Testspiel erzielte.

Durch eine gute Leistung sprang verdienterweise der Sieg im Spiel gegen den TuS Lüdersfeld II heraus. Die SVS-Reserve hat nur noch einen Test vor dem ersten Punktspiel in Deckbergen. Am Sonntag kommt es im Kanalstadion ab 13 Uhr zum Duell mit der Zweitvertretung des TSV Eintracht Bückeberge.(LF)

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann