×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber 2014-03-02-2.Herren ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Für das zweite Testspiel in der Winterpause reiste die Zweitvertretung des SVS in den Nachbarkreis Nienburg zum TV Eiche Winzlar. Winzlers Reserve überwinterte in der 3.Kreisklasse Nienburg ohne Punktverlust auf dem ersten Tabellenplatz und sollte für die Fritsche-Elf ein interessanter Testspielgegner sein.

Die erste Tormöglichkeit hatten die Schwarz-Gelben. Rafael Bauermeister verlängerte einen langen Ball geschickt auf Ado Catic, der in die Mitte flankte wo Nils Jaschinski und Marc Ebbighausen nur knapp verpassten. Der SVS machte von Beginn an Druck und durfte schon nach 3 Minuten jubeln, als Ado Catic auf außen seinen Gegenspieler überlief und den Ball ins Tor schlenzte. Fortan machte Sachsenhagen das Spiel, welches sich vor allem in Form von viel Ballbesitz widerspiegelte. Eine Reihe an gut herausgespielten Torchancen führten jedoch nicht zum Torerfolg. SVS-Schlussmann Dominic Asche musste meist nur eingreifen, wenn seine Verteidigung den Ball zurück zu ihm spielte. Mit einem 0:1 für den SVS, welches eigentlich deutlich höher hätte sein müssen, ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel konnte Winzlar die ersten gefährlicheren Angriffe spielen, schnelle Konter, die meist aus Unkonzentriertheit in der offensive des SVS zustande kamen. Die Sachsenhäger ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Stefan Kienapfel setzte sich über außen durch und passte auf den in der Mitte frei stehenden Nils Jaschinski. Anstatt den Ball im leeren Tor zu versenken, schoss er diesen über das Tor. Auch Sascha Bergmann, der nach einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr nur noch den Torwart vor sich hatte, konnte das Leder nicht im Tor unterbringen. Die zwei genannten Tormöglichkeiten waren nur ein Paar von vielen, die eigentlich ein Tor hätten nach sich ziehen müssen. In der 72 Spielminute scheiterte Nils Jaschinski zuerst am Torwart der Gastgeber, nutzte den zweiten Versuch um einen Treffer zu erzielen. Die letzte Aktion der Begegnung gehörte der Heimmannschaft. Marcel Fritsche brachte einen Stürmer der Hausherren im Strafraum zu Fall. Der verwandelte Strafstoß des TVE setzte den Schlusspunkt des Testspieles. (LF)
{gallery}2014-03-02-2.Herren{/gallery}

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann