Am vergangen Sonntag bat der neue Trainer der 2. Mannschaft, Marcel Fritsche, zum ersten Test. Gegner im heimischen Kanalstadion war Kreisligaabsteiger TuS Lüdersfeld, der am Wochenende im Trainingslager in der Sportschule Barsinghausen weilte. 

Trainer Fritsche konnte 18 Spieler seines seit drei Wochen im Training befindlichen Kaders begrüßen. Alle Spieler wurden mit etwa gleicher Einsatzzeit bedacht, sodass jeder die Möglichkeit bekam, sich zu präsentieren. 

k-DSC04105

Gerade in der ersten Halbzeit konnte der SVS sehr gut mit dem zwei Klassen stärkeren Gegener mithalten. Trotz zweimaliger Führung der Gäste ging es mit einem 2:2 in die Pause. Die wirklich sehenswerten Treffer für die Kanalkicker erzielten Malte Socher und Nils Jaschinski die jeweils perfekt von Simon Grotefendt in Szene gesetzt wurden.

In der zweiten Halbzeit litt das Spiel dann unter den zahlreichen Wechseln, sodass die Ordnung zunehmend verloren ging. Lüdersfeld konnte dies in Tore ummünzen und konnte die Partei mit 2:5 für sich entscheiden.

Die nächste Gelegenheit, sich für die Stammelf zu empfehlen, gibt es es am Sonntag, den 21. Juli um 14.00 Uhr in Enzen. Die SVS-Reserve spielt dort gegen die Zweitvertretung von Schwarz-Weiß Enzen.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann