Mit einem Auswärtssieg startet die SVS-Reserve in die neue Saison der 3. Kreisklasse. Spielertrainer Fritsche und Muhammet Cur waren die Torschützen für Schwarz-Gelb. Mit 18 Spielern reißte der Troß in den Deister - auch über 20 Sachsenhagener Zuschauer fanden den Weg nach Pohle.

Nach kurzer Abtastphase war es dem Trainer vorbehalten, dass erste Saisontor zu erzielen. Mit einem feinen Lupfer über den Keeper der Germania, fast auf Höhe der Außenlinie, gingen die Kanal-Kicker in Führung.

Fritsche
Spielertrainer und Torschütze zum 0:1 Marcel Fritsche
In der Folge zeigte sich die Fritsche-Elf spielerisch reifer, blieb aber ab dem gegnerischen Strafraum wirkungslos. Ab der 29. Minute übernahm der Gastgeber dann die Partie und konnte sich Chancen in der 29./32./37. und 44. erarbeiten. Sachsenhagen hätte sich über eine Ausgleich oder gar Rückstand nicht beschweren dürfen. Oliver Reimann und Keeper Domenic Asche war der Halbzeitstand von 0:1 zu verdanken und klärten teils in höchster Not.

Zur zweiten Halbzeit präsentierte sich der SVS organisierter und bekam wieder Kontrolle über die Partie. Ein Freistoß aus 21 Metern in der 64. Minute nutze Mohammet Cur zur 0:2 Führung. Pohle rannte noch mal an, doch der SVS ließ weniger Möglichkeiten zu als noch zum Ende der ersten Hälfte - konnte aber den sprichwörtlichen Sack auch nicht zu machen. Kontermöglichkeiten blieben ungenutzt. Die letzten 20 Minuten bestach die Partie mit Fouls und Verwarnungen auf beiden Seiten, Victoria brachte die Führung aber sicher über die Spielzeit und nimmt drei Punkte mit in den Norden.

Kommenden Sonntag trifft die Fritsche-Elf zuhause auf die Reserve des SC Deckbergen/Schaumburg. Anpfiff am Kanal ist um 13.00 Uhr.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann