×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber 2014-01-06-2.Herren ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Der Tag begann für die Reserve des SVS nicht mit dem Turnier des SVD, sondern dem Treffen beim Gasthaus Gerland in Nienbrügge. Es ging darum, sich bei dem Sponsor der neuen Trainingsanzüge zu bedanken und gleichzeitig Fotos im neuen Outfit zu machen. Danach ging es weiter zur heimischen Halle, um beim Auhäger-Neujahrsturnier die gute Leistung vom FSG-Cup zu bestätigen. Im letzten Jahr scheiterte man im Halbfinale am späteren Sieger TSG Grün-Weiß Möser und belegte den vierten Platz.

Vorrunde: SV Sachsenhagen II - SVD Auhagen II 0:1
Gleich im ersten Spiel traf man auf den Nachbarn und Veranstalter des Turniers. Die Schwarz-Weißen erwischten das Fritsche-Team gleich auf dem falschen Fuß. Nach einem blöden Ballverlust in der Vorwärtsbewegung tunnelte der Angreifer der Auhäger den sichtlich überraschten SVS-Schlussmann. Sachsenhagen brauchte nach dem schnellen Gegentor etwas Zeit um sich zu fangen und das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Ein Tor wollte auf beiden Seiten nicht mehr fallen, welches wohl auch der Tatsache geschuldet war, dass die kleinen Handballtore das Treffen erschwerte.

TSV Loccum III - SV Sachsenhagen II 0:1
Ungenauigkeiten im Abschluss bestimmten die Begegnung gegen die aus dem Landkreis Nienburg angereisten Loccumer. Aufseiten der Sachsenhäger gab es eine nicht unerfreuliche Nachricht. Keeper Dominic Asche verletzte sich in der Partie gegen Auhagen am Arm und konnte nicht weiterspielen. Nils Jaschinski musste sich zwischen die Pfosten stellen. Er bekam in einer ereignisarmen Partie nicht besonders viel zu tun. Die entscheidende Szene war ein schnell ausgeführter "Einwurf" von Lukas Reuter, welcher den in der Mitte frei stehenden Ado Catic einsetzte. Ado Catic ließ sich das nicht nehmen und erzielte das 1:0.

TSG Grün-Weiß Möser -  SV Sachsenhagen II 0:1
In der eigentlich aus fünf Mannschaften bestehende Gruppe B reiste der TSV Bückeberge II nicht an, womit ein Spiel für die Reserve des SVS wegfiel.  Das letzte Spiel der Gruppe musste man gegen den Titelverteidiger gewinnen, um in das Halbfinale einzuziehen. Der SVS spielte auf Augenhöhe mit der TSG Grün-Weiß Möser, die aus der Nähe von Magdeburg nach Sachsenhagen reiste. Schlussendlich belohnte sich der SVS in Form von Lukas Reuter mit dem 0:1 und zog ins Halbfinale ein.  

Tabelle Gruppe B :
Pl. Team Sp. Dif. Pkt.
1. TSG Grün-Weiß Möser 4 6 9
2. SV Sachsenhagen II 4 5 9
3. SVD Auhagen II 4 2 6
4. TSV Loccum II 4 -1 6
5. TSV Bückeberge II* 4 -12 0
*nicht angetreten

Halbfinale: TuSG Wiedensahl II - SV Sachsenhagen II 0:0 - 3:4 n.E.
Sachsenhagen hatte mehr Spielanteile wusste diese aber nicht in Tore umzusetzen. Außer eines Pfostenschusses von Ado Catic, blieb die Partie größtenteils ereignislos und endete torlos. Im Siebenmeterschießen behielten Nils Jaschinski, Ado Catic, Rafael Bauermeister sowie die drei Wiedensähler die Nerven. Den vierten Schuss der Schwarz-Gelben verwandelte Lukas Reuter ebenfalls. Ersatztorwart Nils Jaschinski parierte den vierten Schuss der TuSG. Im Finale wartete erneut der Titelverteidiger die TSG Grün-Weiß Möser.

Finale:  TSG Grün-Weiß Möser -  SV Sachsenhagen II 3:0
Wie schon in der Gruppenphase begann die Begegnung ausgeglichen. SVS-Torwart Nils Jaschinski musste nach einem Flachschuss in das untere rechte Eck zum ersten Mal hinter sich greifen. Das zweite Aufeinandertreffen beider Teams am heutigen Tag schien dieses Mal das bessere Ende für die TSG zu haben. Nach dem Gegentor bemühten sich die Gelbhemden den Ausgleich zu erzielen, allerdings ohne Erfolg. Möser nutze die Offensivbemühungen des Gegners, um den Sack mit zwei weiteren Treffern zu zumachen.

Trotz des verlorenen Finales des Auhäger-Neujahrturniers, liest sich die Bilanz des Winters gut: zwei Turniere, zweimal im Finale und eins davon gewonnen. Nun geht es in die Vorbereitung auf die Rückrunde mit dem großen Ziel:  Aufstieg.(LF)

{gallery}2014-01-06-2.Herren{/gallery}

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann