Am 21. September kam es in Folge des zweiten Spieltages der A-Junioren Kreisliga zum Duell zwischen der A1 und der A2 der JSG Lüdersfeld/ Lindhorst/ Sachsenhagen. Leider entstand, entgegen der Erwartungen, schon sehr früh im Spiel ein müder und zäher Kick, der sich durch weite Teile der Partie hinziehen sollte.

Die A1 war von Anfang bemüht das Heft in die Hand zu nehmen, schaffte dies aber nur bedingt gegen die defensiv stehende und kämpferisch starke A2. Nach etwa einer viertel Stunde wurde die A2 das erste Mal gefährlich. Nach einem Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte und einem Absprachefehler der beiden Innenverteidiger kam Pascal Pollack an den Ball und hatte den Führungstreffer auf dem Fuß, doch A1- Keeper Bjarne Krause reagierte mit einem tollen Reflex und entschärfte die Situation in letzter Sekunde. Im Anschluss schien die A1 wacher zu sein und kam besser ins Spiel. Eine der zahlreichen Chancen verwertete Agit Cur in der 23. Spielminute zur 1:0 Halbzeitsführung für die A1.

Nach dem Seitenwechsel gelang der ersten Mannschaft ein Blitztor. Geburtstagskind Lukas Fischbeck wurde direkt nach dem Anstoß auf der Außenbahn geschickt, setzte sich stark durch und bediente den anstürmenden Lars Schumann, der ohne Probleme auf 2:0 erhöhte (46'). Die fehlende Konzentration und die daraus folgenden, häufigen Fehlpässe erinnerten dennoch eher an ein schwaches Trainingsspiel. Mit einem Doppelschlag (60' und 64') entschieden Lars Schumann und Lukas Fischbeck die Partie endgültig, bevor Schumann mit seinem dritten Tor des Tages den Schlusspunkt setzte (80').

Trotz der durchwachsenen Leistung war das Ergebnis letztlich auch in der Höhe verdient, da die A2 nach der Halbzeit einbrach und fast nichts mehr entgegen setzten konnte. Für die A1 bedeutete das Ergebnis den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel und somit auch die Tabellenführung. Bei Teams blieben heute hinter ihren Möglichkeiten, wir wünschen beiden Mannschaften eine Steigerung für die nächsten Spiele und eine erfolgreiche Saison.(Ajgd)

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann