Am 04. Oktober gastierte die A1-Jugend der JSG Lüdersfeld/Lindhorst/Sachsenhagen bei der JSG Deister United. Der Tabellenplatzunterschied hätte größer nicht sein können, so hieß die Partie Letzter gegen Erster, wobei die JSG ihrer Favoritenrolle absolut gerecht wurde und mit 10:0 siegte.

Die Mannschaft legte furios los, denn der erste Torschuss kam schon nach 11 Sekunden zustande. Auch der Führungstreffer ließ nicht lange auf sich warten. In der sechsten Spielminute setzte sich Richard Spang schön durch und flankte punktgenau auf Lars Schumann, der nur noch einnetzen brauchte.

13 Minuten später erhöhte Lars Schumann nach Pass von Pascal Pollack auf 2:0. Die JSG blieb am Drücker und erspielte sich zahlreiche Chancen, wovon Pascal Pollack eine zum 3:0 nutzte (23'). Zuvor hatte abermals Richard Spang glänzend vorbereitet. Das Spielgeschehen verlagerte sich zunehmend in die Hälfte der Lauenauer, doch Julian Zisting hatte in der 27. Minute genügend Platz, um den Ball mit einem Sonntagsschuss aus ca. 30 Metern zum 4:0 in den Winkel zu hauen. Danach nahm die JSG ein wenig das Tempo aus ihrem Spiel. Kurz vor der Pause verlängerte Pascal Pollack einen schön getretenen Freistoß von Leon Reuter in die lange Ecke und somit ging die JSG mit 5:0-Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit macht die A1 da weiter, wo sie aufgehört hat. Lars Schumann schraubte mit drei weiteren Toren das Ergebnis in die Höhe. Er erzielte einen Elfmeter ganz lässig in der 53. Minute, staubte einen Schuss von Richard Spang zum 7:0 ab (62') und schoss in der 80. Minute nach einer Einzelaktion zum 8:0 ein. Nur eine Minute später köpfte Deister United ein Eigentor und in der 90. Minute setzte Jan-Niclas Vogt den Schlusspunkt zum 10:0.

Es war ein hochverdienter Sieg der JSG Lüdersfeld/Lindhorst/Sachsenhagen, die Deister United das ganze Spiel über sehr gut im Griff hatte. Die Mannschaft spielte gutes Pressing und kombinierte schnell nach vorne, wodurch eine Vielzahl an Chancen entstanden. Durch den klaren Sieg tankte die Mannschaft viel Selbstvertrauen für das Pokalspiel am Mittwoch gegen den VFR Evesen. (Ajgd)

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann