Am Freitagabend setzte es die erste Niederlage für unsere A-Junioren. Die ersten 20. Minuten bestanden aus vorsichtigen Abtasten ohne Gefahr vor den beiden Toren, lediglich war zuerkennen das unsere Mannschaft beherzter und deutlicher in den Zweikämpfen war. Doch dann begann der TSV langsam mehr zu drücken und erzielte 1:0 nach einem Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft. Danach verlor unsere Elf den Faden und konnte sich bei Janes Runge bedanken, dass es beim 1:0 zur Halbzeit blieb.

Druckvoller beginn war es, womit unsere Truppe aus der Kabine kam und endlich mal zwingender vors Tor kam. Doch in der Druckphase traf der TSV unsere Mannschaft mitten ins Herz indem sie Nachlässigkeiten in der Abwehr ausnutzten und aufs 2:0 erhöhten. Vor dem Spiel erinnerte Florian Blaser dran das man immer 1:0 zurück lag, in der bisherigen Saison, Ausnahme das Spiel gegen den TSV Ahnsen, und wurde an ein Zitat von ihn erinnert:“ Wenn man 0:1 zurückliegt, ist das gut fürs Spiel!“ Darauf wies er nach dem 2:0 noch einmal hin und auf einmal wurde es ein offenes Spiel. Auf beiden Seiten Chancen entstand eine Großchance nach der anderen. Doch beide Teams ließen diese ungenutzt. Zum einem waren es die beiden Torwarte oder die hinterm Tor stehende Fangzaune welche das Ende für die Angriffe waren. Die größte Chance entstand als Steffen Wedekind einen Ball erlief den Torwart um kurvte aber danach nicht einnetzten konnte, da der Winkel einfach zu spitz wurde. Doch es kam zu keinem nachlassen unserer Mannschaft sie glaubten weiterhin an den Sieg. Dieser Gedanke wurde durch den Anschlusstreffer von Marc Ebbighausen belohnt, welcher eine Flanke von Jannik Springmann einnetzte.

Doch zu mehr sollte es nicht reichen, denn es wurden zu viele Chancen nicht genutzt und auf der anderen Seite hatte man noch Glück das auch der TSV kläglich mit seiner Chancenverwertung umging. Somit muss man am Ende sagen das trotz toller Moral unserer Mannschaft der TSV der verdiente Sieger der Partie war. Somit setzte es die erste Saisonniederlage für unsere Jungs. Doch am Dienstag soll wieder ein Sieg her im Heimspiel gegen den TSV Hespe/Hevesen, welche bisher lediglich drei Punkte geholt hat.

Tore: 1:0 (33.), 2:0 (63.), 2:1 (80.) Marc Ebbighausen

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann