Am Dienstagabend war Marcel Richter, der heute ohne Florian Blaser an der Seitenlinie stand, der Mann der wenigen Worte. Vor dem Spiel fielen lediglich die Worte: „Jungs heute muss mal wieder ein dreier her“. Denn aus den letzten beiden Spielen gab es nur einen Punkt gegen den VFL Bückeburg und unterlag beim TSV Algesdorf.

Doch schon vorm Spiel war vielen klar, dass dies kein großes Problem werden sollte, denn die TSV aus Hespe reiste mit nur zehn Mann an. In der ersten Viertelstunde werte sich der TSV noch tapfer doch in der 17 Minute erzielte dann Laurent Grobis das 1:0. Danach ging es dann etwas flotter weiter Massimo Gerland und erneut Laurent Grobis erhöhten auf 3:0. Den 4:0 Pausenstand erzielte dann Christoph Windhorn durch einen Elfmeter. Somit ging es entspannt und mit gutem Gewissen in die Halbzeitpause, denn gefährlich vor dem Tor von Janes Runge wurde es nicht. In der zweiten Halbzeit wurden etliche Chancen, wie zuvor auch in  der ersten Halbzeit nicht genutzt. Die Flaute wurde dann durch ein Kopfballtor von Rojan Cosan gebrochen und Nils Jaschinski setzte mit einem schönen Schlenzer aus 20 Metern den Schlusspunkt. Somit verbrachte Marcel Richter einen entspannten Abend an der Seitenlinie und seine Schützlinge fanden nach Rückschlag wieder zurück in die Erfolgsspur.

Am Samstag um 14:00 kommt es dann zum Derby in Hagenburg gegen den TSV, welches zugleich auch ein Verfolgerduell ist. Dann wird auch wieder Florian Blaser zurück sein und mit Marcel Richter das Ziel verfolgen unsere A-Jugend zum Derbysieg zuführen.

Tore: 1:0 (17.) Laurent Grobis, 2:0 (26.) Massimo Gerland, 3:0 (34.) Laurent Grobis, 4:0 (42.) Christoph Windhorn, 5:0 (78.) Rojan Cosan, 6:0 (84.) Nils Jaschinski.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann