Völlig verdient verloren die C1-Junioren das Nachholspiel in Bückeburg mit 0:2. Wenn man sich das Hinspielergebnis anschaut (8:1) kann man es kaum glauben. Die 2. Mannschaft der Platzherren mit ihren überwiegend 99er Jahrgang zeigte völlig indisponierten Sachsenhägern auf, was das Fussballspielen ausmacht. Laufbereitschaft war beim Gast so gut wie gar nicht zu erkennen. Man verließ sich ausschließlich auf die unübersehbaren körperlichen Vorteile und das ging gründlich in die Hose.

Einfachste Dinge wie Ballannahmen (Zisting) oder auch den Ball erfolgsversprechend weiterspielen (Stumm) gingen so gut wie gar nicht. Der/Die einzige/n Spieler (fast) ohne Fehler waren Jan-Niclas Vogt und mit abstrichen Marcel Thielsch. Es war deutlich zu sehen, dass einige (vor allem die sogenannten Leistungsträger) noch nicht auf ihrem gewohnten Level angekommen sind. Daran wird in den Ferien zu arbeiten sein.

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann