Nach einer schnellen 2:0 Führung durch Maria Mardar und Eric Renz ließen die Jungs/Mädel die Zügel etwas schleifen und Lindhorst kam kurz vor der Halbzeit noch zum nicht unverdienten 2:2. Nach der Pause verlegte sich Lindhorst aufs Kontern und erzielte auch prompt das 3 Tor. Das allerdings war auch ein Weckruf an die ganze Mannschaft der Sachsenhäger und man begann sich ernsthaft zu wehren. Fynn-Derk Wiebe mit 2 Kopfballtreffern bescherte den Sachsenhägern diesen Sieg, der unter Umständen eine Vorentscheidung um die Meisterschaft bedeuten könnte. Allerdings sind noch 7 Spiele zu absolvieren wo auch noch viel passieren kann. Wie immer - Schaun mer mal!

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann