Zum ersten Spiel des Jahres der D1-Junioren der JSG Lüdersfeld/Sachsenhagen/Lindhorst reiste die JSG Deister United an den Kanal. Nach nur drei Punkten aus sieben Spielen rangiert die JSG auf dem 9.Tabellenplatz. Der Gast vom Deister gewann hingegen zuletzt die D1-Junioren Hallenmeisterschaft und steht nach den bisherigen Spieltagen auf dem 7.Tabellenplatz der D-Junioren Kreisliga.

Die Gäste vom Deister waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, taten sich jedoch sehr schwer gegen tief stehende Hausherren ein Mittel zu finden. Fernschüsse und einige Versuche sich durch die gut stehende Hintermannschaft der Gastgeber zu dribbeln misslangen. Bis Mitte der ersten Halbzeit hielt die JSG Lüdersfeld das 0:0. Infolge einer Ecke konnte der Ball nur vor das eigene Tor geklärt werden, von wo aus ein Spieler der Gäste Maß nahm und das Leder unglücklich abgefälscht im Kasten von JSG-Schlussmann Tjelle Rabius landete. In der Offensive verzeichneten die Sachsenhäger eine nennenswerte Tormöglichkeit. Jan Malte Sydows Freistoß strahlte allerdings nur wenig Gefahr aus.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dasselbe Bild, wie vor dem Seitenwechsel: Deister United dominierte das Spiel und die JSG verteidigte. Nur selten ging es in Richtung Tor der Gäste. Erneut ein Freistoß, brachte die beste Möglichkeit der JSG Lüdersfeld/Sachsenhagen/Lindhorst. Dieses Mal fand der Ball von Jan Malte Sydow den völlig frei stehenden Leon May, welcher das Spielgerät ins Tor köpfte. Fortan kämpften die Hausherren, um ihren Punkt gegen die gute Offensive vom Deister zu verteidigen. Ärgerlich, dass der erneute Rückstand wieder nach einer Ecke viel, weil niemand den zweiten Ball nach ging und die Gäste aus dem Gewühl zum zweiten Mal trafen. Letztlich erhöhte Deister United noch auf 1:4, in Form von zwei Distanzschüssen, welche unhaltbar im Tor der Gastgeber einschlugen.

Das 1:4 war am Ende wohl zu hoch, leider vielen zwei blöde Gegentore nach Ecken, was im Laufe der Saison schon zu oft passierte. Am Samstag gibt es gegen die JSG Ahnsen/Obernkirchen die nächste Möglichkeit etwas Zählbares mitzunehmen. Im Hinspiel zahlte man viel Lehrgeld und verlor mit 0:7. Zeigt man defensiv so eine Leistung wie gegen Deister United und legt in der Offensive noch zu sollte die Begegnung mit den Bergstädtern dieses Mal auf jeden Fall nicht so deutlich ausfallen. Anpfiff ist um 13:15 Uhr im Sachsenhäger Kanalstadion.(LF)

 Djgd 8 jsg-deister

 

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann