In einem lange offenen Spiel unterlag die D1 der JSG Lüdersfeld der JSG Samtgemeinde ­Niedernwöhren mit 1:4. Durch ein Eigentor der Gäste gingen die Hausherren Mitte der zweiten Halbzeit in Führung. Der darauf folgende Ausgleich brachte, die bis dato gut gegenhaltenden Sachsenhäger aus dem Konzept und ließ das Spiel innerhalb von 10 Minuten noch auf 1:4 kippen.

Im siebten Saisonspiel der D-Jugend Kreisliga war die JSG Samtg. Niedernwöhren am Kanal zu gast. Nach den letzten zwei Spieltagen mit 0:14 Toren gegen die Hausherren, war man gegen Niedernwöhren auch nur Außenseiter. Dementsprechend verteilte sich das Spielgeschehen mehr in die Hälfte der Hausherren, die hauptsächlich auf die Defensivarbeit bedacht waren. Niedernwöhren hingegen tat sich schwer gegen eng stehende Hausherren eine Lücke zu finde und spielte ihre Angriffe meist zu unkonzentriert zu Ende. Die JSG Lüdersfeld bekam vor allem durch schnelle Gegenangriffe die Möglichkeit vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen. Tore fielen im ersten Spielabschnitt jedoch keine mehr.

Im Spielverlauf änderte sich nach Wiederanpfiff nicht viel, die spielbestimmende Mannschaft blieben die Gäste aus der Samtgemeinde Niedernwöhren. Allerdings stellte das erste Tor der Begegnung den Spielverlauf komplett auf den Kopf. Dario Krause setzte den gegnerischen Verteidiger unter Druck, sodass dieser den Ball zum Torwart zurückspielte. Der Schlussmann der Gäste klärte das Leder nicht, sonder trat über den Ball, welcher schlussendlich im Netz des Niedernwöhrener Tores landete. Bis zur 46 Minute hielten die JSG vom Kanal die Angriffe der Gäste stand, bis Niedernwöhren zum verdienten Ausgleich kam. Infolge des Ausgleiches ging die Sicherheit in der Hintermannschaft verloren. Innerhalb von 10 Minuten drehte die JSG Samtg. Niedernwöhren das Spiel und baute die Führung auf 1:4 aus.

Zum Ende der Begegnung fehlte der JSG Lüdersfeld die Kraft um zumindest das Unentschieden noch zu halte. Jedoch war die gebotene Leistung in Ordnung und zeigt das die Mannschaft die nötige Laufbereitschaft und Kampf aufbringt um sich früher oder später auch dafür zu belohnen. Am Mittwoch steht das Letzte Spiel des Jahres auf dem Plan. Um 18:30 Uhr tritt die D1 bei der JFV 2011 Bad Nenndorf an.(LF)

Djgd 7 jsg.ndw

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann