Beim ersten Punktspiel nach gut vier Wochen Pause musste sich die JSG gegen den Tabellennachbarn aus Rinteln deutlich mit 1:5 geschlagen geben. Den einzigen Treffer für die Hausherren erzielte Jan Horst Scharenberg sechs Minuten vor dem Ende.

Bereits nach zwei Minuten wurde alles, was sich die Gastgeber vorgenommen hatten, über den Haufen geworfen, weil sich die Hintermannschaft der JSG noch im Tiefschlaf befand. Eine Finte reichte den Gästen, um sich über außen durchzusetzen und in die Mitte zu spielen, wo ein SCR Stürmer völlig unbedrängt den Ball annehmen und ins Tor schießen konnte. Zehn Spielminuten dauerte es, bis durch die nächste Unstimmigkeit bei der JSG, Rinteln auf 2:0 erhöhen konnte. Mit fortlaufender Spielzeit konnte sich die D1 ein wenig fangen blieb dem SC Rinteln aber unterlegen. Durch ein paar gute Ansätze im Spielaufbau ließen die JSG in Nähe des Tores der Rintelner kommen. Als beste Möglichkeit verzeichneten die Hausherren einen Freistoß von Jan-Malte Sydow. Kurz vor dem Ende des ersten Spielabschnittes nutzen die Gäste die ungeordnete Abwehr der Sachsenhäger nach einer Ecke, um zum 0:3 einzuköpfen.

Auch infolge des Wiederanpfiffes lief es für die Hausherren nicht besser. Innerhalb von fünf verspielte man alle Resthoffnungen auf etwas Zählbares und lag 0:5 hinten. Zur Schlussphase hin bemühte sie die JSG wenigsten noch einen Treffer zu erzielen. Letztlich traf Jan Horst Scharenberg, dessen Schuss unhaltbar in das Rintelner Tor abgelenkt wurde, zum 1:5. Kurz darauf hätte dieser noch den zweiten Treffer der JSG erzielen können, bekam allerdings nicht genug druck hinter den Schuss.

Leider verfiel man gegen den SC Rinteln in alte Muster zurück. Auf die schwache Leistung muss in den nächsten Spielen eine deutliche Steigerung folgen, um in den weiteren Aufgaben nicht noch öfter so deutlich zu verlieren. Am Sonntag reist die D1 nach Apelern, wo sie ab 13:15 auf die JSG Deister United trifft.(LF)


Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann