Die Niederlageserie der JSG geht weiter. Beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Bückeburg kam die D1 mit 8:0 unter die Räder, hielt dabei eine Halbzeit gut dagegen.

Nach der schlechten Leistung und Niederlage in Rinteln ging es bei der ersten Mannschaft des VfL Bückeburg um Schadensbegrenzung. Von Beginn an lief das Spiel nur auf das Tor der JSG, die es schaffte, den Raum vor dem Tor eng zu machen und mit dem nötigen Glück die Bückeburger Dauerbelagerung in der ersten Halbzeit relativ gut zu überstehen. Zu nur zwei Treffern kamen die Hausherren im ersten Spielabschnitt. Beide Tore fielen nach Ecken, wobei der erste Treffer einmal mehr durch ein Eigentor der JSG zustande kam. Tormöglichkeiten, für die D1 gab, es nur wenige. Paul Keiser, der sich zuvor im Abseits befand, überlupfte nach schnellem Konter den Bückeburger Torwart. Der Treffer zählte aufgrund der Abseitsstellung jedoch nicht. Mit nur zwei Gegentreffern ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit bot sich dasselbe Bild, wie in den 30 Minuten zuvor. Bückeburg spielte auf das Tor von Tjelle Rabius und die JSG kam nur sehr selten zu Entlastungskontern. Den Raum für die Bückeburger eng zu machen, funktionierte nach dem Seitenwechsel nicht mehr. Glücklicherweise gingen die Hausherren fahrlässig mit ihren zahlreichen Torchancen um, allerdings trafen sich ungeachtet dessen noch sechs Mal.

Trotz der 8:0-Niederlage gegen starke Bückeburger zeigte die Mannschaft im Gegensatz zur Niederlage in Rinteln eine verbesserte kämpferische und läuferische Leistung. Leider konnten die taktische Anweisungen, welche in der ersten Halbzeit gut umgesetzt wurden, nicht über die gesamte Spielzeit eingehalten werden. Am Samstag trifft die D1 auf die JSG Samtgemeinde Niedernwöhren. Anstoß ist um 15 Uhr im Kanalstadion Sachsenhagen.(LF)

Djgd 6 vflb-jsg

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann