E1-Junioren: Derbe Niederlage in Obernwöhren

Bei leichten Regen traten die E-Junioren der JSG Sachsenhagen zum Auswärtsspiel in  Obernwöhren an. Gegen den Tabellenvorletzten rechnete man sich gute Chancen aus den fünften Sieg zu holen.

Auf dem nicht ganz in horizontal verlaufenden Platz, musste zuerst "bergab" auf das Tor des Gegners gespielt werden. Der SVS-Nachwuchs startete gleich schwungvoll in die Begegnung und konnte nach etwa 5 Spielminuten den ersten Treffer erzielen. Nach einer gefühlvoll geschlagenen Ecke von Luca Blaser nutze Leon Spalek die Verwirrung, welche bei der Hintermannschaft der Gastgeber entstanden war, um den Ball zum 0-1 zu versenken. Dass das Glück heute nicht auf der Seite der Gelben stand, zeigte sich, als die Bückeberger mit ihrem ersten Schuss gleich das Leder im Netz unterbrachten. Das Gefährlichste an der JSG Sachsenhagen waren die Standardsituationen. Daraus folgte, dass der zweite Treffer der Gäste erneut nach einer Ecke fiel. Dieses Mal brachte Jan Dzillum den Ball in die Mitte und Luca Blaser, der im Rückraum lauernde, versenkte das Spielgerät im Tor. Wenige Minuten später musste der SVS Nachwuchs mit ansehen, wie die Bückeberger auch den zweiten richtigen Angriff im Tor unterbrachten. Das große Manko der letzten Spiele zeigte sich auch gegen die JSG Bückeberge. Aus einigen vielversprechenden Angriffen wurden zu wenig Tore gemacht. Vor der Halbzeit konnte zwar durch ein Tor von Mathis Bremer noch einmal auf 3-2 erhöht werden, jedoch hielt der Jubel nicht lange nur kurze Zeit später viel der erneute Ausgleich. In der ersten Halbzeit waren die Jungs in Gelb zwar optisch überlegen, aber spielerisch musste die zweite Halbzeit deutlich besser werden. Mit einem 3-3 ging es in die Pause.

svs ejgdspieltag7-2
Diesmal chancenlos: die Offensivreihe der JSG
Mit der Hoffnung auf spielerische Besserung ging es in den zweiten Spielabschnitt. Leider musste man mit Ansehen, dass nach dem Seitenwechsel nur noch der Gastgeber spielte. Die ungewohnt unsichere Verteidigung der Sachsenhäger hatte große Probleme mit den immer besser in das Spiel kommenden Hausherren. So dauerte es nicht lange bis die JSG Bückeberge den Führungstreffer erzielte. Was folgte war die schlechteste Mannschaftsleistung der vergangenen Spielzeiten. In die Zweikämpfe wurden nicht mehr richtig reingegangen, die lange Bälle so gut wie alle unterlaufen, es wurde nicht mehr mit nach hinten gearbeitet und sich gegenseitig nur noch angemeckert. Deswegen war es kein Wundern, das es noch mehr Gegentreffer gab und man schlussendlich völlig verdient mit 7:3 verlor.
Das schlechte Ergebnis spiegelt genau die Art und Weise wieder, wie zuletzt trainiert wurde. Wer meint beim Training nicht richtig mit machen zu wollen, nicht zuhört und lieber Quatsch macht als Fußball zu spielen muss sich nicht wundern, wenn es dann gegen vermeintlich schlechtere Gegner eine deutlich Niederlage gibt.

Das nächste Spiel findet am Mittwoch dem 25.09. um 17:45 Uhr in Algesdorf statt. (LF)

svs ejgdspieltag7-1

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann