Während der letzten Woche standen gleich zwei Spiele für die E-1 Junioren auf dem Plan. Am Mittwochabend siegte man 0:9 in Rehren. Samstag allerdings verlor man mit 0:4 gegen den TuS Niedernwöhren.

2. Spieltag E-Junioren Kreisliga Nord - MTV Rehren - JSG Sachsenhagen 0:9
Die E1-Junioren der JSG Sachsenhagen reisten stark ersatzgeschwächt zum ersten Auswärtsspiel der Saison. Gleich sieben Spieler und beide Trainer fehlten am Mittwochabend, deswegen musste Ex-Coach Florian Blaser das Ruder in die Hand nehmen. Wie schon am ersten Spieltag gegen die JSG Deister United, sollte auch gegen den MTV Rehren ein Sieg eingefahren werden.

Die JSG startete gut in die Partie und zeigte gleich, dass sie gewillt war, auch an Rehren keinen Punkt abzugeben. Eine schöne Kombination von Luca Blaser und Mathis Bremer brachte die Gäste mit 1-0 in Führung. Auf die Führung folgten einige Chancen, die am Aluminium oder Torwart des MTVs scheiterten. In der 18. Minute endete dann das Glück der Hausherren. Erneut war es Mathis Bremer, der nach Vorlage von Leon Spalek auf 2-0 erhöhte. Nur eine Minute später machte dieser mit dem 3-0 seinen Hattrick perfekt. Trotz einer beträchtlichen Anzahl von fehlenden Spielern, dominierte die JSG Sachsenhagen das Spiel und konnte noch vor der Halbzeit einen draufsetzten. Dieses Mal in Person von Leon Spalek, welcher nach einer flachen Hereingabe locker einschob.
 svs ejgdspieltag3-2
In Rehren zu Null: Die Abwehr um Godwin Ert (vorne) und Oliver Röbbert (Hintergrund)
Die zweite Halbzeit begann so, wie die Erste aufgehört hatte. Luca Blaser dribbelte sich durch Mittelfeld und Abwehr der Rehrener, zog ab und traf. Rehren fand nun immer mehr ins Spiel. Die JSG wirkte davon aber unbeeindruckt, verteidigte gut und konterte. Nutznießer dieser Konter war gleich zwei Mal Mathis Bremer, der mit seinen Toren vier und fünf auf 7-0 erhöhte. Die größte Chance der Heimmannschaft erfolgte nach einem unkonzentrierten Pass im Spielaufbau der JSG. Daraus folgte, dass der Rehrener-Stürmer frei auf das Tor der Gäste zu lief. Tjelle Rabius lies seine Klasse aufblitzen, indem er den Ball des Angreifers mit einer starken Parade entschärfte. Darüber hinaus gab sich die Jungs von Florian Blaser weiter torhungrig. Fünf Minuten vor dem Ende eroberte Oliver Röbbert den Ball, schaltete schnell und schickte Mathis Bremer, der gewohnt treffsicher einnetzte. Den Schlusspunkt setzten Dennis König und Mathis Bremer mit einer schönen Kombination, welche Mathis Bremer mit dem 9-0 Endstand krönte.

Trotz einiger fehlender Spieler zeigte die E1 eine ansprechende Leistung und gewann schlussendlich verdient mit 9-0. Ein besonderer Dank ist an dieser Stelle an Trainer Florian Blaser, sowie Dennis König und Aaron Dzillum zu richten, die kurzfristig einsprangen.

ejgd2spieltag

3.Spieltag E-Junioren Kreisliga Nord - JSG Sachsenhagen - TuS Niedernwöhren 0:4
Am Samstag empfing die JSG den TuS Niedernwöhren. Beide Mannschaften hatten ihre ersten zwei Spiele deutlich gewonnen.

Sehr nervös starteten die Jungs von Trainergespann Hoheisel/Fischer in die Partie und es dauerte keine Minute bis Niedernwöhren zur ersten Chance kam, welche aber nichts einbrachte. Kurz darauf folgte dann der Treffer zum 0-1. Die Gäste spielten schnell über die Außen und ein in der Mitte völlig frei stehender Weiß-Roter musste nur noch einschieben. Das schnelle Niedernwöhrener Kurzpassspiel und frühe Pressing bereitete der JSG Hintermannschaft große Probleme. Hinzu kamen große Abstimmungsprobleme bei Ecken gegen die Sachsenhäger. Aus zwei Ecken der Gäste folgten  die Treffer zwei und drei. Dass es in dieser Phase des Spieles nicht noch mehr Gegentreffer gab, war JSG-Schlussmann Tjelle Rabius zu verdanken, der durch gute Reflexe die eine oder andere Torchance verhinderte. Ein Torschuss von Jan Dzillum und eine Einzelaktion von Mathis Bremer blieben in der ersten Halbzeit die einzigen Chancen für die Gelbhemden. Die Gäste blieben ihrer Linie treu, nutzen die Probleme in den Reihen der Sachsenhäger, um auf 0-4 zu erhöhen.

svs ejgdspieltag3-1
Tjelle Ole Rabius zeigte gegen Niedernwöhren einige gute Paraden 
In der zweiten Halbzeit musste eine deutliche Leistungssteigerung her, um noch ein akzeptables Ergebnis zu erreichen. Ein paar taktische Änderungen sollten in der zweiten Halbzeit Besserung bringen. Fortan spielten die Gelben konzentrierte in der Verteidigung und im Spielaufbau. Daraus folgten mehrere Aktionen in Richtung Tor der Gäste, welche sich überwiegend in Form von Fernschüssen oder Konter zeigten. Niedernwöhren schaltete einen Gang zurück, spielte trotzdem konzentriert weiter und blieb immer gefährlich vorm Tor des SVS-Nachwuchses, wo sie mehrfach an Tjelle Rabius scheiterten. In der zweiten Hälfte fielen keine Tore.

Am Samstag gegen die JSG Haste/Riehe sollte wieder an die Leistung der ersten Spiele angeknüpft werden, um den nächsten Heimsieg einzufahren. Anstoß ist am Samstag dem 31.8 gegen 12 Uhr auf dem Sportplatz Sachsenhagen. (LF)

svs ejgdspieltag3-4

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann