E-Junioren Testspiel JSG Lüdersfeld - JSG Sachsenhagen 5:6

Im Vorfeld des Spieles der „Dream-Teams“ von Volker Krause und Olaf Seifert trafen die in Sachsenhagen beheimatete E-1 auf die Lüdersfelder E-3. Das JSG-interne Duell war für die Sachsenhäger die Generalprobe für das am Mittwoch in Beckedorf stattfindende Spitzenspiel der  E-Junioren Kreisliga Nord.

svs ejgdtestspiel1-1
Schiedsrichter Uwe Koch führt beide Mannschaften aufs Spielfeld
Der Gastgeber startete besser in die Begegnung und kam zu den ersten Möglichkeiten. Doch Mathis Bremer versaute den Lüdersfeldern den guten Start. Nach Vorlage von Leon Spalek, konnte er zum 1-0 für die Schwarz-Gelben einschießen. Mit schnellem Kurzpassspiel stellten die Sachsenhäger, die Hausherren vor einige Probleme. So konnte Mathis Bremer geschickt eingesetzt werden und mit gewohnter Abschlussstärke auf 2-0 für die JSG Sachsenhagen erhöhen. Sachsenhagen übernahm klar das Spiel, ließ nicht viele Chancen zu und zeigte sich sehr effektiv vor dem gegnerischen Tor. Stürmer Omed Afzali erkämpfte sich den Ball von seinem Gegenspieler, welcher ihm den Weg zum Tor und 3-0 freimachte. Nachdem die in grün spielenden Lüdersfelder zweimal die Latte trafen, klappte es dann auch mit dem Treffer. Ein Ballverlust beim Herausspielen, lud die Hausherren ein auf 3-1 zu verkürzen. Aber die Antwort der JSG Sachsenhagen ließ nicht lange auf sich warten. Erneut versenkte Mathis Bremer den Ball im Lüdersfelder Kasten. Noch vor dem Seitenwechsel sorgte einmal mehr Mathis Bremer für den 5-1 Halbzeitstand. Sein vierter Treffer war zugleich der sehenswerteste. Nach kurzem Sprint an einigen Gegenspieler vorbei schoss er den Ball unhaltbar unter die Latte.

svs ejgdtestspiel1-2
Luca Komoll wühlt sich durch die Gegenspieler
Den Seitenwechsel nutzten die Gäste, um ein wenig zu probieren und das System umzustellen. Dieses und kämpferisch nicht aufgebende Lüdersfelder machten das Spiel der JSG Sachsenhagen deutlich unsicherer. Lüdersfeld nutzte die Verunsicherung, um auf 5-3 zu verkürzen. Bei einem der zwei Tore verfehlten gleich zwei Sachsenhäger den Ball knapp, womit SVS-Schlussmann Tjelle Rabius jede Möglichkeit zur Abwehr des Leders genommen wurde. In der Phase des Spieles gelang den Gästen nur wenig, kaum Torchancen, sowie viele Unkonzentriertheit spielten den Lüdersfeldern in die Karten. Durchatmen konnten die Schwarz- Gelben, als nach einem Eckstoß von Luca Komoll, der Ball zu ihm zurückkehrte, er abzog und ein Spieler der Grünen das Leder ins eigene Tor beförderte. Lüdersfeld behielt trotzdem weiter die Oberhand, sodass auch ein erneuter Aussetzer der SVS-Hintermannschaft zum 4-6 führte. Spannend wurde es noch einmal, als die Heimmannschaft durch einen direkten Freistoß sogar noch auf 5-6 aufschließen konnte. Schlussendlich blieb es beim 5-6, da sich die Schwarz- Gelben in den letzten Minuten mit allen Mitteln gegen den drohenden Ausgleich stemmten.

Am Mittwoch geht es für die E-1 in der Liga weiter. Der Gegner ist der Tabellenzweite aus Beckedorf. Anpfiff ist um 17:45 Uhr in Beckedorf.(LF)
svs ejgdtestspiel1-3

Wir vermissen Dich

Bernd Bosselmann